Web-Cams

zur Info-Seite 
zur Seite WebCams 1

zur Seite WebCams 2

WebCam 3 (aktualisiert: 18. Nov. 2008)

Fotos zu den folgenden Informationen: auf dieser Seite weiter unten, anschließend an den Text.

Im Internet sind u. a. bei Betreibern von Wetterstationen verschiedene Hinweise auf eine WLAN-Kamera mit akzeptablem Preis-Leistungsverhältnis zu finden. Eine Anzahl von Probeläufen mit dieser Wireless Internet IP Camera VGA 54 Mbit von SimiCom Technologies und deren positive Ergebnisse führten zur Ergänzung der bisherigen beiden WebCams mit dieser WebCam 3. Da die Cam nicht für den Outdoor-Einsatz vorgesehen ist, musste sie - wie bereits die beiden anderen WebCams - in ein entsprechendes Gehäuse eingebaut werden. Hierbei wurde ebenfalls auf die Erfahrung anderer WebCam-Betreiber zurück gegriffen.

Kamera / Teleobjektiv:
SimiCom Wireless Internet IP Camera, VGA, 54 Mbit, (Pearl Agency GmbH, nicht mehr im Programm, ca. € 140,--). Eine baugleiche Kamera mit analoger Software ist zum gleichen Preis erhältlich bei AVN Security, Groß-Umstadt. Die Kamera verfügt über einen eigenen Prozessor und ein eigenes Betriebssystem. Ein PC ist nur zur Konfiguration und ggf. zur Einstellung erforderlich. Derzeit werden die Bilder jedoch noch über den PC und die Software VisionGS auf den Server geladen.  Bei dem Motiv, das die Cam zeigen sollte, bot sich die Verwendung des bei Pearl angebotenen Teleobjektivs für Digitalkameras an (Best.-Nr. PE-5823-91, ca. € 30,--). Zur sicheren Fixierung wurde die Aufsatzlinse zusätzlich zu dem beiliegenden magnetischen Haltering auf einem Trägersockel befestigt (siehe Bild 38).

Gehäuse / Außenantenne:
Kameragehäuse aus Metall mit Wandhalter, Schnappverschluss zum Öffnen des Gehäuseoberteils (ELV Elektronik AG Art.-Nr. 68-646-18, 110 x 301 x 388 mm, ca. € 41,--); hellgrau. Das Gehäuse ist auf dem Halter vertikal und horizontal einstell- und arretierbar. Die kurze WLAN-Antenne der Kamera muss gegen eine Außenantenne ausgetauscht werden (Metallgehäuse!), die ebenfalls bei ELV erhältlich ist (Art.-Nr.: 68-649-64, ca. € 31,--).

Heizung:
Zwei selbstklebende Heizfolien (Conrad Electronic GmbH, Best.-Nr. 53 28 78, 110 x 77 mm, 12 V / 12 W, € 5,74), von denen je eine, auf eine Kunststoffplatte aufgeklebt, am Boden und am Deckel des Gehäuses angebracht ist.

Heizungsregelung:
Temperaturschalter (Conrad Electronic GmbH, Bausatz Best.-Nr. 11 75 87, 12 V, -25 bis +35 C, Modell nicht mehr im Programm.)

Kühlung:
Der Einbau eines 12V-Prozessor-Kühlers hat sich als nicht sehr wirksam erwiesen. Die Lage des Ventilators zum relativ kleinen Lüftungsgitter am Gehäuseboden gewährleistet keine zur effektiven Kühlung ausreichende Luftzirkulation.

Temperaturanzeige:
Temperaturschaltmodul (Conrad Electronic GmbH, Best.-Nr. 12 66 08, 3,0 V, € 13,28)

Stromversorgung:
Kamera: 5V-Schaltnetzteil stabilisiert (im Lieferumfang der Cam), Heizung / Regelungselektronik: 12 V-Schaltnetzteil stab., Temperaturanzeige: 2 1,5V Batterien AA.

Wenn Sie noch Fragen zu den obigen Informationen haben, können Sie diese gern per eMail über meine Kontaktseite stellen.

Bild 36: IP-Cam mit Originalantenne

Bild 37: IP-Cam mit Televorsatz (2x)

Bild 38: Cam mit Adapter auf Montageplatte

Bild 39: Gehäuse

Bild 40: Draufsicht mit Teilmontage

Bild 41: Gehäuse mit Cam, fertig montiert

Bild 42: Anschluss-Detail mit Temp.-Sensoren

Bild 43: Gehäuse mit Außenantenne


nach oben